Anzeigen Ihrer Kampagnendaten in der gewünschten Art und Weise

Anzeigen Ihrer Kampagnendaten in der gewünschten Art und Weise

Erfahren Sie, dass im Manager-Bereich in Microsoft Bing Ads Editor v11 verschiedene vordefinierte Ansichten zur Verfügung stehen, mit deren Hilfe Sie spezifische Daten zu Ihren Kampagnen rascher finden können.

Im Manager-Bereich in Microsoft Bing Ads Editor stehen verschiedene vordefinierte Ansichten zur Verfügung, mit deren Hilfe Sie spezifische Daten zu Ihren Kampagnen rascher finden können. Sie können Ihre Kampagnendaten beispielsweise rasch filtern, um nur die pausierten Kampagnen anzuzeigen. Oder Sie können die Kampagnendaten so filtern, dass Keywords angezeigt werden, die während der redaktionellen Prüfung abgelehnt wurden.

Wenn die vordefinierten Ansichten die gewünschten Daten nicht enthalten, können Sie benutzerdefinierte Ansichten erstellen und speichern. Mit diesen Ansichten können Sie Kriterien definieren, mit deren Hilfe Sie die für Sie interessanten Daten rasch anzeigen können.

Hinzufügen oder Entfernen von Spalten im Bereich "Manager"expando image

Sie können den Manager-Bereich so anpassen, dass die für Sie interessanten spezifischen Spalten angezeigt werden.

  1. Wählen Sie aus der Typliste im linken Bereich Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und Zielgruppen-Targeting oder Anzeigen und Erweiterungen aus.
  2. Klicken Sie im Manager-Bereich auf Spaltenauswahl Anzuzeigende Spalten auswählen aus, und aktivieren oder deaktivieren Sie anschließend den Spaltennamen.
  3. Um die Standardspalten zu verwenden, klicken Sie auf Spaltenauswahl Anzuzeigende Spalten auswählen, und wählen Sie dann am Ende des Menüs Auf Standardspalten zurücksetzen aus.
Anwenden einer Standardansicht auf Ihre Kampagnendatenexpando image
  • Klicken Sie im Manager-Bereich auf Ansicht, und wählen Sie dann eine der folgenden Ansichten aus:
    AnsichtBeschreibung
    AktivAlle Elemente mit dem Status Aktiv.
    AlleAlle Elemente, z. B. Kampagnen oder Keywords, unabhängig von deren Status, sowie alle aktiven Fehler-, Warn- und Konfliktmeldungen und die zuletzt in Bing Ads Editor importierten Elemente.
    KonflikteAlle aktuellen Konfliktmeldungen mit Bezug zu den Elementen.
    GelöschtAlle Elemente, die seit der letzten Synchronisierung mit Bing Ads gelöscht wurden.
    Doppelte KeywordsÖffnen Sie das Dialogfeld Doppelte Keywords suchen, in dem Sie nach doppelten Keywords suchen.
    Redaktionelle AblehnungenAlle aktuellen Gründe für redaktionelle Ablehnungen mit Bezug zu den Elementen.
    FehlerAlle aktuellen Fehlermeldungen mit Bezug zu den Elementen.
    InformationenAlle aktuellen Informationsmeldungen mit Bezug zu den Elementen.
    Letzter ImportAlle Elemente, die zuletzt in Bing Ads Editor importiert wurden. (Beachten Sie, dass negative Keywords derzeit nicht in der Ansicht "Letzter Import" angezeigt werden.)
    EmpfehlungenAlle aktuellen Empfehlungen mit Bezug zu den Elementen.
    PausiertAlle Elemente mit dem Status Pausiert.
    Ausstehende VeröffentlichungAlle Elemente mit dem Status Ausstehend.
    AusgesetztAlle Elemente mit dem Status Ausgesetzt.
    WarnungenAlle aktuellen Warnmeldungen mit Bezug zu den Elementen.
Erstellen einer benutzerdefinierten Ansicht für Ihre Kampagnendatenexpando image
  1. Klicken Sie im Manager-Bereich auf Ansicht, und wählen Sie dann Benutzerdefinierte Suche speichern unter aus.
  2. Wählen Sie unter Status mindestens einen Status aus, auf den Sie die Ansicht anwenden möchten.
  3. Führen Sie unter Suchkriterium hinzufügen die folgenden Aktionen aus:
    • Wählen Sie die Kriterien aus, die Sie zum Auffüllen der Kampagnendaten in der benutzerdefinierten Ansicht verwenden möchten.
    • Wenn Sie weitere Kriterien auswählen möchten, klicken Sie auf Weiteres Suchkriterium hinzufügen.
  4. Aktivieren Sie zum Speichern Ihrer Ansicht das Kontrollkästchen Aktuelle Suche als Ansicht speichern, und geben Sie dann einen Namen für die Ansicht ein.
  5. Klicken Sie auf Anwenden.

    Wenn Sie die benutzerdefinierte Ansicht verwenden möchten, klicken Sie auf Ansicht, und wählen Sie dann den Namen der benutzerdefinierten Ansicht aus.

See more videos...