Schützen von Daten auf freigegebenen Computern oder Konten

Schützen von Daten auf freigegebenen Computern oder Konten

Hier finden Sie einige Sicherheitstipps zum Schutz Ihres Microsoft Bing Ads Editor v11-Kontos und Empfehlungen zu Maßnahmen im Fall einer Gefährdung.

Ihre Sicherheit hat für uns Priorität. Daher arbeiten einige unserer Teams speziell daran, betrügerische Aktivitäten zu verringern oder ganz zu vermeiden. Es ist jedoch wichtig, dass auch Sie selbst Ihr Microsoft Bing Ads Editor-Konto, persönliche Informationen, Ihr Kennwort und mit dem Internet verbundene Geräte vor unerwünschtem Zugriff schützen. Bei auftretenden Problemen kann schnelles Handeln den Schaden durch die Gefährdung Ihrer Bing Ads Editor-Anmeldeinformationen verringern.

Hier finden Sie einige Sicherheitstipps zum Schutz Ihres Bing Ads -Kontos und Empfehlungen zu Maßnahmen im Fall einer Gefährdung.

Mit einer E-Mail-Adresse anmelden (Microsoft-Konto)expando image

Wenn Sie sich mit einer E-Mail-Adresse anmelden, die Sie zum Zugreifen auf andere Microsoft-Produkte verwenden, können Sie weitere Sicherheitsfunktionen nutzen. Diese Funktionen erschweren es einem Hacker, sich anzumelden, selbst wenn Ihr Kennwort bekannt ist.

  • Identifikation mit einem Sicherheitscode. Wenn Sie auf kritische Informationen Ihres Microsoft-Kontos zugreifen oder Änderungen vornehmen möchten (z. B. eine Kennwortänderung), werden Sie zur Eingabe eines Sicherheitscodes aufgefordert, der an Ihr Telefon oder an eine E-Mail-Adresse gesendet wird. Nachdem Sie den Code eingegeben haben, können Sie auf Ihre Daten zugreifen und diese verwalten.
  • Überprüfung in zwei Schritten. Wenn Sie die Überprüfung in zwei Schritten einschalten, müssen Sie bei jeder Anmeldung bei Microsoft-Konto einen Sicherheitscode eingeben, es sei denn, Sie melden sich auf einem „vertrauenswürdigen Gerät“ an. Weitere Informationen zur Überprüfung in zwei Schritten und zu vertrauenswürdigen Geräten.

Wenn Sie noch nicht eine E-Mail-Adresse für die Anmeldung bei Bing Ads verwenden, sollten Sie den Wechsel bald vollziehen:

Verwenden einer E-Mail-Adresse und eines Kennworts pro Personexpando image

Wir wissen, dass Benutzer manchmal Anmeldeinformationen teilen, dies wird jedoch aus einer Reihen von Gründen nicht empfohlen:

  • Sicherheit. Wenn jeder die Anmeldeinformationen kennt, ist es sehr schwierig, die Sicherheit Ihrer Bing Ads-Konten zu gewährleisten, insbesondere, wenn Personen das Unternehmen verlassen und andere hinzukommen.
  • Datenschutz. Wenn Sie sich mit einer E-Mail-Adresse anmelden, sind auch persönliche Daten mit der E-Mail-Adresse verbunden (z. B. eine Telefonnummer und das Geburtsdatum). Die E-Mail-Adresse kann auch zum Anmelden bei anderen Microsoft-Produkten verwendet werden, die Kollegen möglicherweise nicht teilen möchten (z. B. Outlook, Skype, Xbox LIVE).
  • Änderungsverlauf. Wenn Sie zurückblicken und sehen möchten, wer welche Änderungen an einem Konto vorgenommen hat und welchen Einfluss diese Änderungen auf die Performance haben, muss sich jeder Benutzer mit einem eigenen Benutzernamen oder einer eigenen E-Mail-Adresse anmelden.
Erstellung und Geheimhaltung sicherer Kennwörterexpando image
  • Schützen Sie Geräte, Firmenrouter und Onlinekonten durch sichere Kennwörter oder PINs. Sichere Kennwörter sind lange Ausdrücke oder Sätze, die aus einer Mischung aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen sowie Symbolen bestehen.
  • Verwenden Sie für jedes Konto oder Gerät mit persönlichen oder geschäftlichen Daten jeweils ein eindeutiges Kennwort. Ändern Sie diese Kennwörter regelmäßig.
  • Geben Sie Kennwörter oder PINs nicht an Kollegen weiter.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Erstellen eines sicheren Kennworts.

Schutz Ihres Computersexpando image
  • Schützen Sie Ihren Computer:
    • Stellen Sie mithilfe automatischer Aktualisierungen (oder entsprechend der Richtlinien Ihrer IT-Abteilung) sicher, dass sämtliche Software stets aktuell ist.
    • Installieren Sie seriöse Antivirensoftware und Antispyware.
    • Deaktivieren Sie niemals Ihre Firewall.
    • Verwenden Sie Speichersticks mit Bedacht, um die Gefahr einer Infektion Ihres Unternehmensnetzwerks mit Schadsoftware zu verringern.

  • Lassen Sie sich nicht dazu verleiten, Schadsoftware herunterzuladen. Gehen Sie beim Öffnen von Anlagen und Klicken auf Links in ungewöhnlichen E-Mails, SMS oder Sofortnachrichten (IMs), in sozialen Netzwerken oder scheinbar zufällig angezeigten Popupfenstern vorsichtig vor. Wenn Sie unsicher in Bezug auf die Glaubwürdigkeit einer Nachricht sind, sollten Sie sich nach Möglichkeit über ein anderes Gerät und Konto an den Absender wenden, auch wenn es sich dabei um einen Mitarbeiter handelt.
Schutz von Unternehmensdaten und Finanzwertenexpando image
  • Senden Sie vertrauliche Informationen nicht in E-Mails, Sofortnachrichten oder SMS, da diese Nachrichten möglicherweise nicht geschützt sind.
  • Verwenden Sie für besonders vertrauliche Transaktionen, z. B. ACH (Automated Clearing House)-Zahlungen und Gehaltsabrechnungen, einen dedizierten Computer, der nicht für E-Mails oder Browsen im Internet genutzt wird.
  • Alle öffentlichen WLAN-Netzwerke stellen ein potenzielles Sicherheitsrisiko dar. Führen Sie Finanz- oder vertrauliche Transaktionen niemals auf Geräten aus, die öffentliche Funknetzwerke verwenden.

Maßnahmen bei Problemen

Wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Bing Ads Editor-Konto aufgrund des Diebstahls oder Verlusts eines Laptops, Smartphones oder anderen Geräts oder wegen einer Verletzung der Netzwerk- oder Kontosicherheit gefährdet ist, sollten Sie unmittelbar den Support benachrichtigen.

See more videos...