Was ist Remarketing?

Was ist Remarketing?

Sprechen Sie Zielgruppen an, d. h. die Personen, die Ihre Website bereits besucht haben, indem Sie Remarketing-Listen in der universellen Ereignisnachverfolgung verwenden.

Wenn Personen im Internet nach Produkten und Diensten suchen, schließen sie in der Regel nicht beim ersten Besuch einen Kauf ab. Stattdessen besuchen Personen eine Website, prüfen dann die Angebote von Mitbewerbern, stellen einen Preisvergleich an und werden manchmal auch einfach abgelenkt (die Reihenfolge kann hierbei variieren). Ca. 96 % der Besucher verlassen Websites ohne einen Abschluss.

Bei einem Besucher, der zum ersten Mal eine Website besucht, liegt die Absprungrate bei einer durchschnittlichen Website bei über 60 %, und das Verlassen des Einkaufswagens erfolgt mit einer Rate von mehr als 70 %. An dieser Stelle kommt das Remarketing ins Spiel. Remarketing bietet Inserenten die folgenden Möglichkeiten:

  • Ansprechen aller oder einer Untergruppe der Besucher, die keinen Abschluss vollzogen haben, und in Erinnerung bleiben
  • Ausschließen von vorhandenen Kunden bzw. Verkaufen zusätzlicher oder ergänzender Produkte an vorhandene Kunden
  • Steigern des ROI (Return On Investment)

Mit Remarketing in bezahlter Suche können Sie Ihre Rendite verbessern, indem Sie Ihre Kampagnen für bestimmte Zielgruppen optimieren, nämlich für die Personen, die Ihre Website bereits besucht haben.

Zunächst erstellen Sie eine Remarketing-Liste, um die Zielgruppe auf der Grundlage der Aktionen definieren, die Personen auf Ihrer Website ausführen. Dann ordnen Sie die Remarketing-Liste einer Anzeigengruppe zu und optimieren die Anzeigengruppe durch das Anpassen von Geboten, Zielgruppen-Targeting von Anzeigen oder Erweitern von Keywords.

Bevor Sie Zielgruppen mit Remarketing-Listen adressieren können, müssen Sie auch die Universelle Ereignisnachverfolgung (Universal Event Tracking, UET) einrichten, sodass Bing Ads die Daten auf Ihrer Website erfassen kann.


See more videos...