Erstellen eines Berichts

Erstellen eines Berichts

Mithilfe der Informationen aus Berichten können Sie die Kampagnenrelevanz und die Abschlussraten Ihrer Anzeigen verbessern. Im Folgenden wird das Erstellen eines neuen Berichts und die regelmäßige Ausführung von Berichten erläutert, die Sie per E-Mail erhalten.

Auf der Bing Ads-Seite „Berichte“ sind mehrere Standardberichte bereitgestellt, mit deren Hilfe Sie die Performance Ihrer Kampagnen steigern können.

Berichte enthalten detaillierte Informationen, die Ihnen helfen, die Performance Ihrer Kampagne zu überwachen und zu verwalten. Dazu zählen die Sichtbarkeit, die Klickrate und die Abschlussraten Ihrer Anzeigen. Wichtige Berichte sind beispielsweise:

  • Anhand der Berichte Keyword, Kampagne, Anzeige und Anzeigengruppe erfahren Sie, welche Kampagnen eine gute Performance erzielen und wie Ihre Keywords zur Kampagnen-Performance beitragen.
  • Mit dem Bericht Suchbegriff können Sie ermitteln, welche von Kunden eingegebenen Suchwörter dazu führen, dass Ihre Anzeigen geschaltet werden.
  • Der Bericht Anteil der Aufrufe enthält Daten, mit denen Sie abschätzen können, in welchen Bereichen Sie gegenüber Wettbewerbern im Markt schlechter abschneiden.
Hinweise
  • Kampagnen, Anzeigengruppen, Keywords und andere Elemente, die keine Aufrufe erzielt haben, werden nicht in Berichte aufgenommen.
  • Berichtsdaten werden nur für einen beschränkten Zeitraum aufbewahrt. Informationen dazu, wie weit zurück stündlich, täglich, wöchentlich, monatlich und jährlich aggregierte Daten sowie Zusammenfassungsdaten für einen Berichtstyp abgerufen werden können, finden Sie in dieser Bing Ads-API-Dokumentation.
Auswählen des gewünschten Berichtsexpando image

In den verschiedenen Berichtstypen werden Ihre Daten auf unterschiedliche Art und Weise aufgeschlüsselt, damit Sie die Performance Ihrer Kampagne gründlich analysieren können. Im Folgenden wird jeder Typ beschrieben, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern:

Konto
Enthaltene Daten: Die Impressionen, der Impressionenanteil (%), die Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für einzelne Konten. Diese Daten können nach einzelnen Konten, Währung, Gebots-Match-Option und geschalteter Match-Option sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Beobachtung der langfristigen Performance und Entwicklungen von Bing Ads-Konten.
Kampagne
Enthaltene Daten: Die Impressionen, der Impressionenanteil (%), Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Kampagne oder ein einzelnes Konto. Diese Daten können nach Kampagne, Kampagnenstatus und Qualitätsauswertung sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Anzeige von umfassenden Performance-Statistiken und Qualitätsattributen für jede Kampagne bzw. jedes Konto. Auf diese Weise können ggf. auch größere Kampagnen- oder Kontoprobleme schnell ermittelt werden.
Anzeigengruppe
Enthaltene Daten: Die Impressionen, der Impressionenanteil (%), die Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für Ihre Anzeigengruppen. Diese Daten können nach Anzeigengruppe, Anzeigengruppenstatus, Sprache und Netzwerk sortiert werden. Erstellungsgrund: Zum umfassenderen Vergleich von Auslieferungsleistungsstatistiken nach Anzeigengruppe, Kampagne oder Kontoattributen anstatt auf Keyword-Ebene.
Anzeige
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Anzeige. Diese Daten können nach Anzeigen-ID, Anzeigenstatus, Anzeigentitel, Anzeige-URL und Ziel-URL sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Feststellung, welche Anzeigen zu Klicks und Abschlüssen führen und bei welchen Anzeigen dies nicht gelingt. Wenn Ihr Konto Anzeigen mit wenig Erfolg enthält, kann dies die Qualität Ihrer Kampagnen negativ beeinflussen.
Keyword
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Klickrate, Qualitätsauswertung, das Gebot, die Kosten pro Klick, Position und Abschlüsse für jedes einzelne Keyword in Ihrer Kampagne. Erstellungsgrund: Zur Ermittlung, welche Keywords Ihre Anzeigen auslösen und Klicks erhalten. Sie können auch Keywords ermitteln, die nicht die erwartete Performance erbringen, um zu entscheiden, ob sie gelöscht werden sollten.
Suchbegriff
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks und Klickrate von Suchbegriffen, die Ihre Anzeigen ausgelöst haben. Erstellungsgrund: Zum Ermitteln der Informationen, nach denen Ihre Zielgruppe sucht, wenn Ihre Anzeigen geschaltet werden, und zur Gewährleistung, dass Ihre Produkttitel für Suchabfragen relevant sind.
Anteil der Aufrufe
Enthaltene Daten: Impressionen, Impressionenanteil (%), Anteil der an das Budget verlorenen Impressionen (%) und Anteil der an das Gebot verlorenen Impressionen. Diese Daten können nach Keyword, Keyword-ID, Benutzerfreundlichkeit der Angebotsseite und Qualitätsauswertung sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Anzeige des Anteils der Impressionen (%) von erfolgreichen Geboten für jedes Keyword und Ermitteln von Chancen zur Steigerung des Anteils der Impressionen.
Ziel-URL
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für Ihre Angebotsseiten. Diese Daten können nach Ziel-URL, Konto, Kampagne und Anzeigengruppe sortiert werden. Beachten Sie, dass nur die erste URL in der Liste (Anzeige, Keyword oder Kriterium) angegeben wird. Erstellungsgrund: Zur Feststellung, welche Angebotsseiten den Erwartungen der Leser entsprechen und somit zu hohen Klick- oder Abschlussraten führen.
Website-URL (Herausgeber)
Enthaltene Daten: Impressionen, Klicks, Kosten und Abschlüsse für Websites im Bing-Netzwerk und in Partner-Netzwerken für Konsortialsuchvorgänge. Diese Daten können nach Website-URL, Konto, Kampagne und Anzeigengruppe sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Ermittlung, welche Website-URLs für die Targeting-Einstellungen Ihrer Kampagne oder Anzeigengruppe eine gute oder schlechte Performance liefern. Wenn beispielsweise Anzeigenimpressionen auf solchen URLs eine niedrige Klickrate ergeben, könnten Sie sich möglicherweise dafür entscheiden, diese Website aus Ihrer Kampagne auszuschließen.
Anzeigen mit dynamischem Text
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für Ihre dynamischen Textzeichenfolgen. Diese Daten können nach Anzeigentitel, Ziel-URL oder nach den dynamischen Textplatzhaltern „param“ sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Bestimmung, welche dynamischen Textzeichenfolgen gut funktionieren und welche Zeichenfolgen möglicherweise geändert werden sollten.
Rich-Anzeigenkomponente
Enthaltene Daten: Die Komponentenklicks und Komponentenklickrate Ihrer Rich-Anzeigen. Diese Daten können nach Rich-Anzeigenuntertyp, Anzeigentitel und Komponente sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Anzeige der Auslieferungsperformance Ihrer Kampagnen zu Rich-Anzeigen in Suche (RAIS).
Zielgruppen
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, der Umsatz und die Abschlüsse für Ihre Zielgruppen. Erstellungsgrund: Zum Überprüfen der Performance von Remarketing-Kampagnen.
Ziele
Enthaltene Daten: Kosten, Einnahmen, Assists, Abschlüsse und Abschlussschritte Ihrer Websites. Diese Daten können nach Konto, Anzeigengruppe, Kampagne, Keyword und Ziel sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Feststellung, ob die Besucher, die Ihre Website über einen Anzeigenklick erreichen, die Schritte auf den Abschlussseiten Ihrer Website durchführen. Dieser Bericht enthält Daten für alle Ziele Ihrer Abschlüsse einschließlich UET-Tags, Anzeigen zur App-Installation, Offlineabschlüsse und Verlaufsdaten zu Kampagnen.
Abschlüsse
Enthaltene Daten: Abschlüsse, Assists, Einnahmen und Einnahmen pro Abschluss für Ihre Kampagnen. Diese Daten können nach Konto, Anzeigengruppe, Kampagne, Keyword und Gerätetyp sortiert werden. Erstellungsgrund: Zum Verständnis, welche Kampagnen und Keywords Kunden dazu veranlassen, Abschlussaktionen durchzuführen. Dieser Bericht enthält Daten für alle Ziele Ihrer Abschlüsse einschließlich UET-Tags, Anzeigen zur App-Installation, Offlineabschlüsse und Verlaufsdaten zu Kampagnen.
Anzeigenerweiterung nach Keyword
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für Ihre Erweiterungen zu jedem Keyword. Diese Daten können nach Keyword, Keyword-ID, Anzeigenerweiterungstyp und Anzeigenerweiterungsversion sortiert werden. Erstellungsgrund: Zum Vergleich, wie gut verschiedene Versionen Ihrer Anzeigenerweiterungen für jedes Keyword funktionieren.
Anzeigenerweiterung nach Anzeige
Enthaltene Daten: Summe der Erweiterungsimpressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick pro Anzeige. Diese Daten können nach Anzeigen-ID, Anzeigentitel, Anzeigenerweiterungstyp und Anzeigenerweiterungsversion sortiert werden. Erstellungsgrund: Zum Vergleich, wie gut verschiedene Versionen Ihrer Anzeigenerweiterungen für jede Anzeige funktionieren.
Anzeigenerweiterungsdetails
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick einzelner Erweiterungselemente. Diese Daten können nach dem Eigenschaftswert der einzelnen Anzeigenerweiterung, der Anzeigenerweiterungs-ID und dem Anzeigenerweiterungstyp sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Beurteilung der Effektivität einzelner Anzeigenerweiterungselemente, z. B. jedes Links einer Sitelinks-Erweiterung.
Details zur Anrufweiterleitung
Enthaltene Daten: Dauer für jeden weitergeleiteten Anruf, der aus einer Anrufanzeigenerweiterung hervorgegangen ist. Erstellungsgrund: Zur Bestimmung, welche Konten, Kampagnen oder Anzeigengruppen zu den meisten abgeschlossenen Telefonanrufen führen.
Produktpartition
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten, durchschnittlichen Kosten pro Klick und durchschnittlichen Abschlüsse für jede Produktgruppe in Ihren Bing-Shoppingkampagnen. Erstellungsgrund: Anzeigen der Performance-Daten für die Produktgruppen in Ihren Shoppingkampagnen und entsprechendes Optimieren Ihrer Kampagnen.
Produktpartitionseinheit
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten, durchschnittlichen Kosten pro Klick und durchschnittlichen Abschlüsse für jede Produktgruppe in Ihren Bing-Shoppingkampagnen. Abhängig von der Zeit und den Spalten, die Sie auswählen, enthält der Bericht möglicherweise mehr als eine Zeile pro Produktgruppe. Erstellungsgrund: Zum Anzeigen von Daten zu Produktpartitionseinheiten Ihrer Produktgruppen in Shopping-Kampagnen.
Produktdimension
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten, durchschnittlichen Kosten pro Klick und Abschlüsse für jedes Produkt in Ihrem Katalog [jede Position im Bing Merchant Center-Katalog]. Erstellungsgrund: Zur Erläuterung, welche Ihrer Produkte Anzeigen auslösen und die meisten Klicks erhalten, und zur Optimierung der Produkte, deren Performance schlechter ist.
Änderungsverlauf
Enthaltene Daten: Datensatz mit Änderungen an einem bestimmten Konto, einschließlich Keyword-Gebotsänderungen, Änderungen an Angebotsseiten, der Erstellung neuer Kampagnen oder wenn dem Konto neue Kontobudgets hinzugefügt werden. Erstellungsgrund: Zur Ermittlung, wann und von wem Änderungen an einem Konto vorgenommen wurden.
Alter und Geschlecht
Enthaltene Daten: Impressionsrate (in %) und Klickrate (in %) für jede Kampagne bzw. Anzeigengruppe, geordnet nach Geschlecht und Altersgruppe. Erstellungsgrund: Zum Verständnis, wie Ihre Kampagnen und Anzeigengruppen bei Zielgruppen verschiedenen Alters und Geschlechts Anklang finden.
Standort des Benutzers
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Anzeigengruppe, geordnet nach Stadt, Land/Region, Großraum, Radius, Bundesland und Konto. Erstellungsgrund: Zur Bestimmung der Standorte mit Datenverkehr. So können Sie besser überprüfen, ob Ihre Strategie des Zielgruppen-Targeting nach Standort erfolgreich ist, und ggf. Verbesserungsmöglichkeiten ermitteln.
Geografisch
Enthaltene Daten: Die Impressionen, Klicks, Kosten und durchschnittlichen Kosten pro Klick für jede Anzeigengruppe, spaltenweise geordnet nach den Standorten, an denen Anzeigen geschaltet wurden. Dies kann der Standort sein, an dem sich die Kunden physisch befinden (Standorttyp: „Physischer Standort“), oder der Standort, an dem die Kunden interessiert sind (Standorttyp: „Standort von Interesse“). Erstellungsgrund: Zur Bestimmung der Standorte mit Datenverkehr. So können Sie besser überprüfen, ob Ihre Strategie des Zielgruppen-Targeting nach Standort erfolgreich ist, und ggf. Verbesserungsmöglichkeiten ermitteln.
Konflikte mit negativen Keywords
Enthaltene Daten: Negative Keywords, die mit einigen Ihrer Keywords in Konflikt stehen und verhindern, dass Ihre Anzeige geschaltet wird. Erstellungsgrund: Dieser Bericht gibt Ihnen Auskunft darüber, welche Keywords und negativen Keywords in Konflikt stehen und ob der Konflikt auf Kampagnen- oder Anzeigengruppenebene auftritt. Mit dieser Liste können Sie herausfinden, welche negativen Keywords gelöscht werden sollen.
Datenverkehrsquellen
Enthaltene Daten: Umsatz, Assists, Abschlüsse und Abschlussschritte des Datenverkehrs Ihrer Websites. Diese Daten können nach Quelle Ihres Datenverkehrs, Konto und Ziel sortiert werden. Erstellungsgrund: Zur Anzeige, welche Werbeherausgeberquellen den meisten Datenverkehr zu Ihrer Website generieren. Dieser Bericht ist nur bei Verwendung der Bing Ads-Kampagnenanalyse verfügbar.
Taktiken und Kanäle
Enthaltene Daten: Häufigkeit, mit der Benutzer die unterschiedlichen Stufen eines Abschlusstrichters erreichen, aufgegliedert nach Werbetaktik und Werbemittel. Erstellungsgrund: Zum Nachvollziehen, wie Personen mit Ihrer Website mithilfe des Abschlussverfahrens interagieren. Sie können diesen Bericht verwenden, um Informationen zu den Taktiken und Werbemitteln zu erhalten, die die größten Umsatzerlöse und die größte Rendite der Anzeigenkosten erzeugen. Dieser Bericht ist nur bei Verwendung der Bing Ads-Kampagnenanalyse verfügbar.
Budget
Enthaltene Daten: Ihr monatliches Budget, wie viel Sie bis dato ausgegeben haben und ob Sie sich bei den monatlichen Kosten noch im Rahmen des Budgets bewegen. Erstellungsgrund: Zum Steuern und Verwalten Ihrer Werbekosten für einen bestimmten Monat.
Rechnungsaufstellung
Enthaltene Daten: Abrechnungsdokumente, einschließlich Rechnungen und Gutschriften. Erstellungsgrund: Zur Anzeige einer allgemeinen Zusammenfassung Ihrer Abrechnungsinformationen.
Anzahl der übereinstimmenden Produkte
Enthaltene Daten: Die Anzahl der Produkte, die auf Ebene der Kampagne, Anzeigengruppe und Produktgruppe übereinstimmen und für das Targeting festgelegt wurden. Erstellungsgrund: Zeigt, ob Ihre Gebote für das Inventar Ihrer Bing-Shoppingkampagnen abgedeckt wurden.
Erstellen eines Berichtsexpando image
  1. Klicken Sie auf der Seite Berichte im linken Bereich auf Standardberichte, und wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus: Performance, Anzeigenerweiterungen, Produktanzeigen, Änderungsverlauf, Zielgruppen-Targeting, Abrechnung und Budget, Kampagnenanalyse oder Dynamische Suchanzeigen.
  2. Wählen Sie den gewünschten Bericht aus.
  3. Wählen Sie in jeder Liste die gewünschte Einstellung für Anzeigen (Zeiteinheit), Datumsbereich und Downloadformat. Wenn Sie für Berichtsthemen die Option Bestimmte Konten und Kampagnen auswählen, wird ein Feld angezeigt, in dem Sie die Kampagne oder das Konto für den Bericht auswählen können.
  4. Klicken Sie auf Ausführen , um den Bericht auszuführen, oder auf Herunterladen , um den Bericht als CSV-, TSV- oder XLSX-Datei (Microsoft Excel) herunterzuladen.
Hinweise
  • Alle an den Kampagnen anhand von Performance-Berichtsdaten vorgenommenen Aktualisierungen wirken sich möglicherweise erst nach einigen Wochen aus. Führen Sie die Performance-Berichte daher alle zwei bis vier Wochen aus.
  • Sie können entweder die unter Berichtsverlaufgespeicherten Berichte manuell ausführen oder Berichte planen, die automatisch in regelmäßigen Abständen ausgeführt werden.
Erstellen eines benutzerdefinierten Berichtsexpando image

Sie können einen Standardbericht anpassen und speichern, wenn Sie ihn später auf einfache Art erneut ausführen möchten.

  1. Klicken Sie auf der Seite Berichte im linken Bereich auf Standardberichte, und wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus: Performance, Anzeigenerweiterungen, Produktanzeigen, Änderungsverlauf, Zielgruppen-Targeting, Abrechnung und Budget, Kampagnenanalyse oder Dynamische Suchanzeigen.
  2. Wählen Sie den gewünschten Bericht aus.
  3. Wählen Sie für Anzeigen (Zeiteinheit), Datumsbereich, Downloadformat und Berichtsthemen entweder alle Konten oder bestimmte Konten aus.
  4. Unter Spalten auswählen können Sie die Spalten hinzufügen oder entfernen, um Ihren Bericht mit den gewünschten Informationen einzurichten.
  5. Optional können Sie einen Filter auswählen, den Sie auf den Bericht anwenden.
  6. Klicken Sie auf Meine Berichtseinstellungen, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Als benutzerdefinierten Bericht speichern.
  7. Klicken Sie auf Ausführen.
  8. Klicken Sie im linken Bereich auf Benutzerdefinierte Berichte, und der gerade erstellte Bericht wird angezeigt. Sie können jederzeit auf diesen Bericht klicken, um den Bericht erneut auszuführen.
Hinweis

Tipp: Damit Sie Ihren benutzerdefinierten Bericht einfacher finden und wiederverwenden können, geben Sie oben auf der Seite einen aussagekräftigen Namen in das Feld Berichtsname ein.

Einrichten eines regelmäßig geplanten Berichtsexpando image
  1. Klicken Sie auf der Seite Berichte im linken Bereich auf Standardberichte, und wählen Sie dann eine der folgenden Optionen aus: Performance, Anzeigenerweiterungen, Produktanzeigen, Änderungsverlauf, Zielgruppen-Targeting, Abrechnung und Budget, Kampagnenanalyse oder Dynamische Suchanzeigen.
  2. Wählen Sie den gewünschten Bericht aus.
  3. Wählen Sie für Anzeigen (Zeiteinheit), Datumsbereich, Downloadformat und Berichtsthemen entweder alle Konten oder bestimmte Konten aus.
  4. Klicken Sie auf Meine Berichtseinstellungen, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Diesen Bericht planen.
  5. Wählen Sie die Häufigkeit, den Wochentag, die Uhrzeit sowie das Start- und Enddatum für den geplanten Bericht aus.
  6. Geben Sie die E-Mail-Adresse zum Senden des Berichts ein und legen Sie fest, ob dies in Form einer E-Mail-Anlage erfolgen soll.
  7. Klicken Sie auf Ausführen.
Abbrechen eines geplanten Berichtsexpando image
  1. Klicken Sie im linken Bereich auf Benutzerdefinierte Berichte.
  2. Wählen Sie den Bericht aus, den Sie löschen möchten, und klicken Sie anschließend auf Löschen.
Benachrichtigungen über Berichte abbestellenexpando image

Sie können festlegen, dass keine Benachrichtigungen über geplante Berichte an Sie gesendet werden. Dies ist auch möglich, wenn Sie den Bericht selbst erstellt haben. Dazu gibt es zwei Möglichkeiten.

Option 1:

Klicken Sie in der Fußzeile der E-Mail, in der ein geplanter Bericht gesendet wurde, auf Diesen geplanten Bericht abbestellen.

Option 2:

  1. Klicken Sie auf der Seite Berichte im linken Bereich auf Benutzerdefinierte Berichte.
  2. Wählen Sie den Bericht aus, den Sie abbestellen möchten.
  3. Klicken Sie auf Meine Berichtseinstellungen.
  4. Entfernen Sie im Textfeld Bericht senden an die E-Mail-Adressen, für die Sie den Bericht abbestellen möchten.
  5. Klicken Sie auf Speichern oder auf Speichern und ausführen.
Abmelden
E-Mail und Zeitplanexpando image
Wichtig

Derzeit ist diese Funktion nicht allgemein verfügbar. Wenn Sie diese Funktion noch nicht nutzen können, machen Sie sich darüber keine Sorgen. Die Funktion ist in Kürze verfügbar.

  1. Klicken Sie auf der Seite Kampagnen oder Kontozusammenfassung auf die Registerkarte für die Tabelle, die Sie als Bericht herunterladen möchten. Wählen Sie beispielsweise Anzeigen oder Keywords aus.
  2. Klicken Sie auf Herunterladen.
  3. Wählen Sie das Format oder Segment für den Bericht aus.
  4. Sie können auch E-Mail und Zeitplan, Als benutzerdefinierten Bericht speichern oder beides auswählen.
  5. Klicken Sie auf Herunterladen.
  6. Wenn Sie auf gespeicherte Berichte vom Typ „Kontozusammenfassung“ auf der Seite Kontozusammenfassung zugreifen möchten, klicken Sie im linken Bereich auf Gespeicherte Kontoberichte.
  7. Wenn Sie auf gespeicherte Kampagnenberichte auf der Seite Kampagnen zugreifen möchten, klicken Sie im linken Bereich auf Gespeicherte Kampagnenberichte.

See more videos...