Verwendung des Tools Keyword-Planer

Verwendung des Tools Keyword-Planer

Mit dem Keyword-Planer können Sie nach neuen Keywords suchen, die Beliebtheit dieser Keywords überprüfen und diese dann in sinnvolle Anzeigengruppen und Kampagnen unterteilen.
Wichtig

Der Keyword-Planer ist derzeit für Kunden in den Vereinigten Staaten, im Vereinigten Königreich, in Kanada und Australien verfügbar.

Die Auswahl von Keywords ist ein wichtiger Teil beim Erstellen und Verwalten einer erfolgreichen Werbekampagne. Aber wo sollen Sie beginnen? Wie können Sie die zahlreichen möglichen Keywords erkennen, die Ihr Geschäft beschreiben? Wie hoch sollten Sie für die diese Keywords bieten, um mit anderen Inserenten mithalten zu können?

Mit dem Bing Ads-Keyword-Planer können diese und weitere Fragen beantworten. Nachdem Sie potenzielle Anzeigengruppen mit Keywords und vielversprechende Gebote ermittelt haben, können Sie diese Keywords mit dem Keyword-Planer direkt in Ihrem Konto speichern.

Der Keyword-Planer stellt sowohl für neue Inserenten als auch für PPC-Experten ein hilfreiches Tool dar. Nutzen Sie es, wenn Sie gerade mit dem Erstellen einer Kampagne beginnen, oder jederzeit, um die Performance und Reichweite Ihrer Anzeigen zu erweitern und zu verbessern.

Zum Keyword-Planer wechseln. (Wenn Sie auf den Link klicken, müssen Sie sich bei Bing Ads anmelden, wenn Sie zurzeit nicht angemeldet sind).

Suchen neuer Keywordsexpando image

Suchen Sie nach neuen Keywords

  1. Klicken Sie im oberen Menü auf Tools und dann auf Keyword-Planer.
  2. Klicken Sie auf Nach neuen Keywords mit einem Ausdruck, einer Website oder Kategorie suchen.
  3. Geben Sie mindestens einen Wert in die angezeigten Felder ein:
    • Bis zu 200 Wörter oder Ausdrücke, die beschreiben, wofür Sie werben
    • Die URL Ihrer Website oder einer Seite auf Ihrer Website (siehe Hinweis unten)
    • Eine Kategorie, die für Ihr Produkt oder Ihren Dienst relevant ist
  4. Optional: Geben Sie Targeting-Informationen ein.
    Dies hat Auswirkungen auf Keyword-Vorschläge, historische Statistiken und Datenverkehrsschätzungen. Weitere Informationen erhalten Sie durch Klicken auf das Fragezeichen (?) neben Zielgruppen-Targeting im Keyword-Planer.
  5. Optional: Geben Sie negative Keywords durch Komma getrennt ein.
    Die hier eingegebenen Begriffe sind in den Keywords, die Ihnen vorgeschlagen werden, nicht enthalten.
  6. Optional: Datumsbereich.
    Sie können den Start- und Endmonat festlegen, um die Trends beim Suchaufkommen und die Daten für den angegebenen Zeitraum abzurufen.
  7. Optional: Wenn Sie die Vorschläge einschränken möchten, sodass nur Keywords angezeigt werden, die bestimmte Wörter enthalten, geben Sie diese Wörter in den Abschnitt Suchoptionen ein.
  8. Klicken Sie auf Vorschläge abrufen.

Sie erhalten Anzeigengruppen- und Keyword-Vorschläge mit historischen Statistiken wie Daten und Trends zum monatlichen Suchaufkommen, Informationen zum Wettbewerb, Vorschläge für Mindestgebote und Impressionenanteil der Anzeige. Sie können auch die Daten im Diagramm ändern, indem Sie aus dem Dropdownmenü über dem DiagrammTrends beim Suchaufkommen, Mobile Trends, Aufstellung nach Gerät, Aufstellung nach Standort, Vergleich zu Mitbewerber-Domänen oder Vergleich zu Marktführer-Domänen auswählen. Es werden unten auch zwei Registerkarten angezeigt: eine Registerkarte für vorgeschlagene Keywords und eine Registerkarte für vorgeschlagene Anzeigengruppen zur Strukturierung dieser Keywords. Beachten Sie bitte beide Registerkarten. Nachdem Sie die Vorschläge für Anzeigengruppen und Keywords überprüft haben, können Sie für die Vorschläge Ausgewählte zu Schätzungen hinzufügen oder Exportieren auswählen.

Hinweis

Der Keyword-Planer extrahiert Keywords aus dem HTML-Code Ihrer Website oder Angebotsseite. Wenn Ihr HTML-Code JavaScript enthält, das während der Laufzeit Inhalt generiert, wird Keyword-Planer keine aus JavaScript gerenderte Keywords extrahieren, und Sie sehen weniger oder gar keine Keywords.

Multiplizieren von Keyword-Listen zum Abrufen neuer Keywords

Sie können Ihre Keyword-Listen multiplizieren, um neue Keyword-Vorschläge zu erhalten.

  1. Klicken Sie im oberen Menü auf Tools und dann auf Keyword-Planer.
  2. Klicken Sie auf Keyword-Listen zum Abrufen neuer Keywords multiplizieren.
  3. Geben Sie Keywords in Liste 1 und Liste 2 ein. Sie können ein einzelnes Keyword pro Zeile oder mehrere durch Komma getrennte Keywords eingeben.
  4. Optional: Geben Sie Targeting-Informationen ein.
    Dies hat Auswirkungen auf Keyword-Vorschläge, historische Statistiken und Datenverkehrsschätzungen. Weitere Informationen erhalten Sie durch Klicken auf das Fragezeichen (?) neben Zielgruppen-Targeting.
  5. Klicken Sie auf Schätzungen abrufen.
  6. Geben Sie für detaillierte Schätzungen zu Ihren Anzeigengruppen über dem Diagramm ein Gebot und Tagesbudget (optional) ein, und klicken Sie dann auf Schätzungen abrufen.

Für alle generierten Keywords wird ein Gebotsumfeld angezeigt. Sie können auch die Daten im Diagramm ändern, indem Sie aus den Registerkarten über dem Diagramm Anzeigengruppe, Keyword, Gerät oder Standort auswählen. Nachdem Sie die Vorschläge für Anzeigengruppen und Keywords überprüft haben, können Sie für die Vorschläge Keywords hinzufügen oder Exportieren auswählen.

Alternativ können Sie das Suchaufkommen für Ihre multiplizierten Keywords abrufen. Klicken Sie nach der Eingabe Ihrer Keywords in die Listenfelder auf Suchaufkommen abrufen. Sie können die Daten im Diagramm dann ändern, indem Sie aus der Dropdownliste über dem Diagramm Trends beim Suchaufkommen, Mobile Trends, Aufstellung nach Gerät, Aufstellung nach Standort, Vergleich zu Mitbwerber-Domänen oder Vergleich zu Marktführer-Domänen auswählen. Es werden unten auch zwei Registerkarten angezeigt: eine Registerkarte mit Vorschlägen für Anzeigengruppen und eine Registerkarte mit Keyword-Vorschlägen. Nachdem Sie die Vorschläge für Anzeigengruppen und Keywords überprüft haben, können Sie in der oberen rechten Ecke auf die Schaltfläche Im Konto speichern klicken, um diese direkt in Ihrem Konto zu speichern, indem Sie eine neue Kampagne erstellen oder diese einer vorhandenen Kampagne hinzufügen.

Planen Sie Ihr Budget, und rufen Sie Informationen zu Keywords abexpando image

Wenn Sie entscheiden müssen, welche Keywords Sie in Ihrer Kampagne verwenden sollten, können Sie am besten überprüfen, wie viele Personen mithilfe der einzelnen Keywords Suchanfragen ausführen. Mit dem Keyword-Planer erhalten Sie ausführliche Informationen zu Keyword-Suchtrends sowie Daten zu Suchvorgängen von bestimmten Orten oder über bestimmte Geräte. Es werden auch Gebote auf der Grundlage des Wettbewerbs für diese Keywords vorgeschlagen.

Daten und Trends zum Suchaufkommen abrufen

  1. Klicken Sie im oberen Menü auf Tools und dann auf Keyword-Planer.
  2. Klicken Sie auf Daten und Trends zum Suchaufkommen abrufen.
  3. Geben Sie Keywords manuell in Option 1: Keywords eingeben ein, oder laden Sie eine CSV- oder Textdatei in Option 2 hoch, indem Sie auf Datei auswählen... klicken.
  4. Optional: Geben Sie Targeting-Informationen ein.
    Dies hat Auswirkungen auf Keyword-Vorschläge, historische Statistiken und Datenverkehrsschätzungen. Weitere Informationen erhalten Sie durch Klicken auf das Fragezeichen (?) neben Zielgruppen-Targeting.
  5. Klicken Sie auf Suchaufkommen abrufen.

Sie erhalten historische Statistiken, wie Daten und Trends zum monatlichen Suchaufkommen, Informationen zum Wettbewerb, Vorschläge für Mindestgebote und Impressionenanteil der Anzeige für Ihrer Keywords. Nachdem Sie die Vorschläge für Anzeigengruppen und Keywords überprüft haben, können Sie für die Vorschläge Ausgewählte zu Schätzungen hinzufügen oder Exportieren auswählen.

Performance- und Kostenschätzungen abrufen

  1. Klicken Sie im oberen Menü auf Tools und dann auf Keyword-Planer.
  2. Klicken Sie auf Performance- und Kostenschätzungen abrufen.
  3. Geben Sie Keywords manuell in Option 1: Keywords eingeben ein, oder laden Sie eine CSV- oder Textdatei in Option 2 hoch, indem Sie auf Datei auswählen... klicken.
  4. Optional: Geben Sie Targeting-Informationen ein.
    Dies hat Auswirkungen auf Keyword-Vorschläge, historische Statistiken und Datenverkehrsschätzungen. Weitere Informationen erhalten Sie durch Klicken auf das Fragezeichen (?) neben Zielgruppen-Targeting.
  5. Klicken Sie auf Schätzungen abrufen.

Für alle Ihre Keywords wird ein Gebotsumfeld angezeigt. Um detaillierte Schätzungen in der Tabelle zu erhalten, geben Sie im Feld über dem Diagramm ein Gebot ein, oder klicken Sie auf einer beliebigen Stelle direkt auf das Diagramm, um ein Gebot auszuwählen. Wenn Sie Schätzungen für ein spezifisches Gebot und das Budget anzeigen möchten, geben Sie ein Gebot, und ein Tagesbudget ein.

Um Ihre Gebote zu ändern, klicken Sie auf den Gebotsbetrag unter „Max. Kosten pro Klick“ in der Tabelle, geben Sie Ihr neues Gebot ein, und klicken Sie auf Speichern. Wenn Ihre Keywords andere Gebotsbeträge haben, wird das Diagramm die geschätzte Anzahl der Klicks anzeigen, die für jede prozentuale Änderung des Gebots erzielt werden. Wenn Sie alle Ihre Gebote anpassen möchten, um den gleichen Prozentsatz für alle Gebote festzulegen, klicken Sie auf den gewünschten Prozentsatz direkt im Diagramm.

Nachdem Sie die Vorschläge für Anzeigengruppen und Keywords überprüft haben, können Sie in der oberen rechten Ecke auf die Schaltfläche Im Konto speichern klicken, um diese direkt in Ihrem Konto zu speichern, indem Sie eine neue Kampagne erstellen oder diese einer vorhandenen Kampagne hinzufügen.

See more videos...