Hier erfahren Sie mehr zum Verwenden negativer Keywords, um die richtigen Kunden zu erreichen

Hier erfahren Sie mehr zum Verwenden negativer Keywords, um die richtigen Kunden zu erreichen

Sie können einer Kampagne oder Anzeigengruppe negative Keywords hinzufügen, um zu verhindern, dass Sie für Klicks von Leuten zahlen, die nicht an Ihrem Produkt interessiert sind.

Sie können negative Keywords oder negative Keyword-Ausdrücke verwenden, damit Ihre Anzeige nicht bei Suchabfragen oder anderen Eingaben geschaltet wird, die zwar Ihre Keywords enthalten, jedoch irrelevant für die Inhalte Ihrer Angebotsseite sind.

Schrittweise Anweisungen zum Hinzufügen von negativen Keywords finden Sie in diesem Artikel.

Wenn Sie mit Ihrer Anzeige z. B. für Schuhe werben und Tennis Schuhe ein Keyword ist, können Sie verhindern, dass Ihre Anzeige bei Suchabfragen nach Tennis Plätze geschaltet wird, indem Sie Plätze als negatives Keyword angeben.

Optionen für negative Keywords

Negative Keywords können hinzugefügt werden zu:

  • Kampagnen. Keywords auf Kampagnenebene gelten für alle Keywords in einer Kampagne. Beachten Sie, dass auf Kampagnenebene zugewiesene negative Keywords auch auf Anzeigengruppenebene gelten (zusätzlich zu allen anzeigengruppenspezifischen negativen Keywords). Jede Kampagne kann Tausende von negativen Keywords enthalten.
  • Anzeigengruppen. Diese negativen Keywords gelten für die Anzeigengruppe, zusätzlich zu allen auf Kampagnenebene festgelegten negativen Keywords. Jede Anzeigengruppe kann Tausende von negativen Keywords enthalten.
  • Eine Liste mit negativen Keywords. Mit einer gemeinsamen Liste mit negativen Keywords können Sie ganze Listen mit negativen Keywords auf mehrere Kampagnen anwenden und durch Bearbeiten einer einzigen Liste Änderungen für mehrere Kampagnen vornehmen.

Wird meine Anzeige geschaltet oder nicht?

Stellen Sie sich vor, dass der Prozess bei Verwendung von negativen Keywords aus folgenden zwei Schritten besteht:

Schritt 1: Keywords mit der Suchabfrage in Übereinstimmung bringen

Wenn Sie für ein Keyword bieten und eine Übereinstimmung (weit, Ausdruck oder exakt) mit der Suchabfrage oder einer anderen Eingabe eines Kunden vorliegt, bedeutet dies, dass Ihre Anzeigen für die Schaltung geeignet sind. Fahren Sie mit Schritt 2 fort. Wenn keine Übereinstimmung vorliegt, halten Sie hier an. Ihre Anzeigen können nicht geschaltet werden.

Schritt 2: Filtern mithilfe von negativen Keywords

Die Suchabfrage oder andere Eingabe wird nun von Bing Ads überprüft und mit den negativen Keywords verglichen. Wenn eine Übereinstimmung (Ausdruck oder exakt – abhängig von Ihren Einstellungen für negative Keywords) vorliegt, wird das entsprechende Keyword gefiltert und Ihre Anzeige kann nicht eingeblendet werden.

Das folgende Diagramm zeigt ein Beispiel für den Ablauf in Schritt 2. Auf der linken Seite befinden sich verschiedene Abfragen, die Schritt 1 absolviert haben und somit für Schritt 2 geeignet sind. Diese Abfragen werden nun mithilfe Ihrer Liste der negativen Keywords gefiltert. In diesem Fall kommt nur ein einziger Eintrag für negative Keywords zur Anwendung: Frauenschuhe. In der Tabelle werden die Ergebnisse angezeigt, wenn das Keyword entweder auf Ausdrucksübereinstimmung oder auf exakte Übereinstimmung eingestellt wird. Die Verwendung einer Ausdrucksübereinstimmung für Ihr negatives Keyword hat eine erheblich größere Auswirkung auf die potenziellen Anzeigenschaltung, da lediglich zwei der ursprünglich vier Abfragen zum Auslösen der Anzeigenschaltung geeignet sind.

Beispiel

Keyword mit Gebot (weite Übereinstimmung): weite Schuhe

Negatives Keyword: Damenschuhe

Suchabfrage Negativ EXAKT Negativ AUSDRUCK
weite Herrenschuhe Ja Ja
weite Damenschuhe Ja Ja
Damenschuhe Nein Nein
Damenschuhe weit Ja Nein

Ja = Anzeige kann geschaltet werden

Nein = Anzeige wird nicht geschaltet

Weitere Informationen finden Sie in unserem Video über negative Keywords.

Hinweise
  • Sie können negative Keywords aus einer Excel- oder CSV-Datei importieren.
  • Bing Ads unterstützt keine negativen Keywords auf Keyword-Ebene. Wenn Sie Anwendungen von Drittanbietern oder benutzerdefinierte Anwendungen zum Hinzufügen von negativen Keywords verwenden, können Sie in diesen Anwendungen möglicherweise negative Keywords auf Keyword-Ebene eingeben. Allerdings werden diese von Bing Ads bei der Filterung von Abfragen nicht verwendet. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie negative Keywords auf Keyword-Ebene vermeiden und diese Keywords stattdessen auf Anzeigengruppen- oder Kampagnenebene hinzufügen.
  • Die folgenden Zeichen bzw. Zeichenkombinationen dürfen in negativen Keywords nicht verwendet werden: , (Komma), \n, \t, \r.
  • Möchten Sie eine Beratung durch einen Experten für Ihre Anzeigen? Planen Sie eine kostenlose Sitzung mit einem persönlichen Bing Ads-Berater

See more videos...