Tipps für effektive Anzeigen

Tipps für effektive Anzeigen

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum Verfassen ansprechender Anzeigen. Beispielsweise können Sie Ihre Kunden mit "Sie" und "Ihre" direkt ansprechen.

Wodurch kann sich Ihre Anzeige von anderen abheben? Es gibt kein Patentrezept, aber Sie sollten einige Punkte beachten, die Ihnen helfen können. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps zum Verfassen überzeugender Anzeigen, mit denen Sie die richtigen Kunden adressieren. Mithilfe dieser Tipps können Sie Ihre Klickrate (CTR) ebenso verbessern wie die wichtige Qualitätsauswertung und den ROIIhrer Kampagne. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist die Qualitätsauswertung? und Wie kann ich die Anzeigenkampagnen-Performance verbessern?

Beachten Sie Folgendes:

  • Achten Sie auf die Relevanz Ihrer Anzeigen. Eine Möglichkeit zur Verbesserung der Relevanz ist das Verwenden der beliebtesten Suchabfrage -Keywords Ihrer Kunden in den Anzeigentiteln und -texten.
  • Erstellen mehrerer Anzeigen in einer Anzeigengruppe. Jede Anzeigengruppe kann bis zu 100 Anzeigen beinhalten, die in Bing Ads in einer gleichmäßigen Rotation geschaltet werden. Um zu erfahren, welche Wörter und Ausdrücke Ihre Zielgruppe am besten ansprechen, experimentieren Sie mit einer Vielzahl an Anzeigentiteln und -texten. Wenn Sie die effektivsten Anzeigen in Bezug auf CTR und Abschlüsse ermittelt haben, können Sie den Kampagnen-ROI maximieren, indem Sie die anderen Anzeigen aus der Anzeigengruppe löschen.
  • Beschreiben Sie, weshalb Ihr Produkt einzigartig ist. Das ist das Einmaleins der Werbung. Warum kaufen die Kunden Ihr Produkt? Löst es ein Problem? Kann man damit Geld oder Zeit sparen? Oder verfügt es über einzigartige Funktionen oder Qualitäten? Wenn Ihr Produkt beispielsweise in weitaus mehr Farben als das der Konkurrenz verfügbar ist, sollten Sie die Farbauswahl in Ihrer Anzeige erwähnen.
  • Verwenden Sie die Sprache Ihrer Kunden. Ermitteln Sie die Altersgruppe und das Geschlecht Ihres üblichen Zielpublikums und berücksichtigen Sie diese Informationen beim Verfassen der Anzeigen. Verwenden Sie Wörter und einen Schreibstil, die Ihren typischen Kunden ansprechen.
  • Sprechen Sie Ihre Kunden direkt an. Verwenden Sie in Ihren Anzeigen die Wörter "Du" oder "Sie", damit die Kunden direkt angesprochen werden. Sie wissen, wovon wir sprechen.
  • Vorqualifizieren Sie Ihre Besucher. Verwenden Sie in Ihren Anzeigen Wörter, die Ihre eigentlichen potenziellen Kunden ansprechen. Wenn Sie z. B. nur High-End-Produkte anbieten, sollten Sie Begriffe wie Discount, Angebot und billig vermeiden. Machen Sie in Ihrer Anzeige deutlich, wofür Ihre Produkte stehen. Auf diese Weise reduzieren Sie Kosten, indem Sie Klicks vermeiden, die nur unwahrscheinlich zu Umsatz führen.
  • Seien Sie genau. Geben Sie beispielsweise statt "stark reduziert" einen genauen Prozentsatz wie z. B. "50 % günstiger" an.
  • Fügen Sie einen Aktionsaufruf ein. Geben Sie Ihren Kunden einen Grund, umgehend auf Ihre Anzeige zu klicken. Fordern Sie Ihre Kunden beispielsweise mit einem Aktionsaufruf dazu auf, eine Broschüre oder Beratung anzufordern, ein kostenloses E-Book herunterzuladen, einen Newsletter zu abonnieren oder ein zeitlich begrenztes Sonderangebot zu nutzen.
  • Führen Sie den Preis Ihres Produkts oder der Dienstleistung an. Wenn Ihr Produkt oder die Dienstleistung einen wettbewerbsfähigen Preis aufweist, sollten Sie diesen in der Anzeige erwähnen. Um sicherzustellen, dass Ihre Anzeige genehmigt wird, muss die Anzeige auf eine Angebotsseite verweisen, die sowohl das Produkt (oder die Dienstleistung) als auch den Preis enthält.

See more videos...