Wie kann ich einen Insertionsauftrag erstellen und bearbeiten?

Wie kann ich einen Insertionsauftrag erstellen und bearbeiten?

Wenn Sie die Rechnungsstellung für Ihr Konto eingerichtet haben, können Sie Ihre Rechnungen mit Insertionsaufträgen begleichen. Ein Insertionsauftrag ist ein Vertrag, bei dem für Ihre Kosten ein Monatslimit festgelegt ist.

Wenn Sie die monatliche Rechnungsstellung für Ihr Konto eingerichtet haben, müssen Sie über einen aktiven Insertionsauftrag verfügen, damit Ihre Anzeigen geschaltet werden können. Ein Insertionsauftrag ist ein Vertrag, in dem der maximale Kostenbetrag festgelegt ist, den Sie für Ihr Konto über einen bestimmten Zeitraum ausgeben. Über das Kampagnenbudget kontrollieren Sie weiterhin Ihre Kosten, und Ihnen wird nur der anfallende Betrag belastet. Wenn Sie beispielsweise über einen einmonatigen Insertionsauftrag in Höhe von 5.000 $ verfügen und nur 4.500 $ an Gebühren im Abrechnungszeitraum angefallen sind, werden nur 4.500 $ vom Budget Ihres Insertionsauftrags abgezogen.

Wichtig

Das Budget des Insertionsauftrags gilt nur für die Anzeigenkosten. Diese Unterscheidung ist wichtig, wenn sich Ihr Unternehmen in einem Land/einer Region befindet, wo Onlinedienste besteuert werden. Wenn für Ihr Budget ein striktes Limit besteht, müssen Sie im Budget für den Insertionsauftrag möglicherweise die Steuern berücksichtigen. Weitere Informationen über die Steuervorschriften an Ihrem Unternehmensstandort finden Sie unter Steuer- oder Umsatzsteuerinformationen.

Der Vorgang des Insertionsauftrags

Sie können den Insertionsauftrag in Bing Ads erstellen oder Ihren Bing Ads Account Manager anrufen, damit er diese Aufgabe für Sie übernimmt. (Sie müssen auch die Insertionsaufträge genehmigen, die Ihr Account Manager für Sie erstellt.)

Wenn Ihr Bing Ads-Konto von einer Agentur verwaltet wird, kann diese Agentur auch Insertionsaufträge in Ihrem Auftrag erstellen und verwalten, auch wenn sie nicht der für die Werbekosten zuständige Rechnungsempfänger ist.

Haben Sie Interesse an einer monatlichen Rechnungsstellung?

Sie müssen bestimmte Mindestanforderungen erfüllen und eine Kreditprüfung durchlaufen, damit Sie die monatliche Rechnungsstellung einrichten können. Sobald Sie zugelassen wurden, wird die Registerkarte „Insertionsaufträge“ auf der Seite „Konten und Abrechnung“ angezeigt. Nur Super-Admins oder Standardbenutzer verfügen über die Berechtigungen zum Erstellen, Bearbeiten, Genehmigen oder Stornieren von Insertionsaufträgen. Der Agenturbenutzer muss ein Super-Admin oder Standardbenutzer sein. Erfahren Sie mehr über Benutzerrollen.

Weitere Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung finden Sie unter Informationen zur monatlichen Rechnungsstellung.

Wie gehe ich vor?

Hier ist eine Liste der häufigen Aufgaben zur Verwaltung Ihrer Insertionsaufträge.

Erstellen eines Insertionsauftragsexpando image

Wenn Sie einen Insertionsauftrag erstellen, wird er an seinem Startdatum aktiv. Wenn der Insertionsauftrag jedoch von Ihrem Account Manager erstellt wird, müssen Sie den Insertionsauftrag erst genehmigen, damit er an seinem Startdatum aktiv wird.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie Auftrag erstellen und wählen Sie Insertionsauftrag um das Auftragsformular zu öffnen.
  4. Wählen Sie das Konto aus.
  5. Geben Sie Startdatum, Enddatum und Budget ein.
  6. Optional: Wir empfehlen die Eingabe einer Auftragsnummer, die Sie vom Ausgabensystem Ihres Unternehmens erhalten, sodass die Nachverfolgung des Insertionsauftrags vereinfacht wird.
  7. Optional: Geben Sie einen Auftragsnamen ein.
    Wir empfehlen, dass Sie einen einfachen, leicht zu erkennenden Auftragsnamen erstellen, damit der Insertionsauftrag nachverfolgt werden kann, wenn eine große Anzahl an Aufträgen verwaltet wird.
  8. Optional: Geben Sie Notizen ein, die für diesen Insertionsauftrag hilfreich sein können.
  9. Wenn Sie weitere Insertionsaufträge hinzufügen möchten, klicken Sie auf Weitere hinzufügen.
  10. Klicken Sie nach Abschluss auf Absenden.
Erstellen eines wiederkehrenden Insertionsauftragsexpando image

Ein wiederkehrender Insertionsauftrag ist eine Serie von Insertionsaufträgen, die sich automatisch entsprechend der gegebenen Einstellungen erneuert.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie Auftrag erstellen und wählen Sie Wiederkehrender Insertionsauftrag um das Auftragsformular zu öffnen.
  4. Geben Sie einenSeriennamen ein, der bei der Identifizierung der Gruppierung von Aufträgen hilft. Seriennamen dürfen aus maximal 60 Zeichen bestehen.
  5. Wählen Sie eine Frequenz, die definiert, wie ein Auftrag sich in einer Serie wiederholt. Sie können wählen: Monatlich, Alle 2 Monate, Quartalsweise oder Jährlich.
  6. Dann müssen Sie festlegen, ob die Serie ein Enddatum hat oder nach einer bestimmen Anzahl von Wiederholungen endet. Sie können wählen:
    • Ein Enddatum für die Serie, was die Eingabe eines Enddatums unter Serienenddatum erlaubt, falls dies ausgewählt ist
    • Kein Endatum, was ermöglicht, was die unendliche Wiederholung erlaubt, bis die Serie beendet wird
    • Ende nach einer Anzahl von Wiederholungen. Dies kann eine beliebige Zahl zwischen 1 und 60 sein.
  7. Wählen Sie das Konto aus.
  8. Geben Sie das Startdatum ein, (wenn Sie nicht den Standardwert oder das heutige Datum benutzen wollen) und das Enddatum (wenn Sie ein Enddatum für die Serie eingeben wollen).
  9. Bei Budget pro Auftrag geben Sie einen Betrag ein. Dieser Betrag wird für jeden Auftrag in der Serie benutzt.
  10. Optional: Wir empfehlen die Eingabe einer Auftragsnummer, die Sie vom Ausgabensystem Ihres Unternehmens erhalten, sodass die Nachverfolgung des Insertionsauftrags vereinfacht wird.
  11. Optional: Geben Sie einen Auftragsnamen ein.
    Wir empfehlen, dass Sie einen einfachen, leicht zu erkennenden Auftragsnamen erstellen, damit der Insertionsauftrag nachverfolgt werden kann, wenn eine große Anzahl an Aufträgen verwaltet wird.
  12. Optional: Geben Sie Notizen ein, die für diesen Insertionsauftrag hilfreich sein können.
  13. Wenn Sie das gemacht haben, klicken Sie Abschicken um eine Serie von Aufträgen zu erstellen.
Genehmigen oder Ablehnen eines von Bing Ads erstellten Insertionsauftragsexpando image
Wenn Ihr Bing Ads Account Manager einen Insertionsauftrag für Sie erstellt, müssen Sie diesen genehmigen. Sie erhalten eine E-Mail, wenn ein Insertionsauftrag mit ausstehender Überprüfung vorliegt.
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Suchen Sie den Insertionsauftrag mit dem Status Prüfung durch Sie ausstehend.
  4. Klicken Sie neben diesem Insertionsauftrag in der Spalte Aktion auf Genehmigen oder auf Ablehnen.
Anzeigen und Drucken eines Insertionsauftragsexpando image
Sie können Details zum Insertionsauftrag anzeigen, einschließlich einer Liste der Änderungen, die an dem Insertionsauftrag vorgenommen wurden, und Sie können einen Insertionsauftrag ausdrucken.
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie in der Spalte Aktion auf Anzeigen.
  4. Klicken Sie auf der Seite Details des Insertionsauftrags auf das Drucksymbol Drucksymbol.
Bearbeiten eines Insertionsauftragsexpando image

Folgende Punkte sollten Sie beim Bearbeiten eines Insertionsauftrags beachten:

  • Nach Ablauf des Startdatums oder Enddatums kann dieses nicht mehr geändert werden.
  • Sie können das Budget des Insertionsauftrags nicht auf einen Betrag ändern, der niedriger ist als der bereits ausgegebene Betrag.
  • Sie können einen einzelnen Insertionsauftrag in einer Serie ändern. Damit verbunden ist, dass Sie den Auftrag in diesem Falle aus der Serie entfernen, und er wird zu einem einzelnen Insertionsauftrag. Alle weiteren Änderungen an der Serie wirken sich dann nciht mehr auf diesen neuen Einzelauftrag aus.
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie in der Spalte Aktion auf Bearbeiten. Wenn Sie einen Auftrag ändern, der Teil einer Serie ist, werden Sie gefragt, ob Sie diesen einen Auftrag in der Serie oder die gesamte Serie ändern wollen.
  4. Nehmen Sie Änderungen am Insertionsauftrag vor, und klicken Sie auf Speichern.
    Sie erhalten eine E-Mail, in denen Ihnen mitgeteilt wird, ob die Änderungen genehmigt oder abgelehnt wurden.
Erneutes Aktivieren eines abgelaufenen Insertionsauftragsexpando image

Sie können einen abgelaufenen Insertionsauftrag ganz einfach wieder aktivieren, indem Sie das Ablaufdatum ändern. Dadurch wird der Insertionsauftrag fortgesetzt und verwendet wieder das vorhandene Budget.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie in der Spalte Aktion auf Bearbeiten.
  4. Ändern Sie das Enddatum in ein Datum, das in der Zukunft liegt, und klicken Sie auf Speichern.
    Sie erhalten eine E-Mail, in denen Ihnen mitgeteilt wird, ob die Änderungen genehmigt oder abgelehnt wurden.
Genehmigen oder Ablehnen eines von Bing Ads bearbeiteten Insertionsauftragsexpando image
Wenn Ihr Bing Ads Account Manager Änderungen an einem Ihrer Insertionsaufträge vornimmt, müssen Sie diese Änderungen genehmigen. Sie erhalten eine E-Mail, wenn eine Änderung mit ausstehender Überprüfung vorliegt.
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Suchen Sie den zu genehmigenden Insertionsauftrag. (Der Status lautet Prüfung der Änderung durch Sie ausstehend).
  4. Klicken Sie neben diesem Insertionsauftrag auf Genehmigen oder auf Ablehnen.
Suchen eines Insertionsauftrags mithilfe von Filternexpando image

Oben im Raster „Insertionsaufträge“ befindet sich das Menü Filter, mit dem Sie Insertionsaufträge nach fünf der folgenden 13 Kriterien filtern können: Auftragsname, Kundenname, Kontonummer, Name des Rechnungsempfängers, Firmenname, Bestellung, Hinweise, Startdatum, Enddatum, Budget, Saldo, Währung und Status.

  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie auf Filter, um das Menü zu öffnen, und klicken Sie dann auf Filter erstellen.
  4. Wählen Sie eines der 13 Kriterien in der ersten Liste aus. Wählen Sie einen Filter in der zweiten Liste aus (enthält, enthält nicht, beginnt mit, endet mit, ist gleich und ist ungleich). Fügen Sie Ihre Filterkriterien im dritten Feld hinzu.
  5. Wiederholen Sie diese Schritte nach Bedarf, um einen Filter für maximal fünf Kriterien hinzuzufügen.
  6. Wenn Sie Ihren Filter speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Filter speichern, und geben Sie einen Filternamen in das Feld daneben ein.
  7. Klicken Sie auf Anwenden, um das Raster zu filtern.
Abbrechen eines Insertionsauftragsexpando image
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  3. Klicken Sie in der Spalte Aktion auf Abbrechen.
    • Für einen einzelnen Insertionsauftrag: Klicken Sie auf Auftrag abbrechen.
    • Für einen wiederkehrenden Insertionsauftrag: Sie werden gefragt, ob Sie einen Auftrag oder die ganze Serie abbrechen möchten. Wählen Sie entweder Nur diesen Auftrag oder Die gesamte Serie.

Massenbearbeitung von Aufgaben

Mit der Massenbearbeitung können Sie Zeit sparen. Mithilfe des Export- und Importvorgangs können Sie mehrere Insertionsaufträge gleichzeitig über eine einzelne Datei hinzufügen, genehmigen, stornieren, ablehnen und bearbeiten.

Exportieren von Daten in eine Dateiexpando image

Wenn Sie bereits über Insertionsaufträge verfügen, können Sie alle oder ausgewählte Aufträge ändern, indem Sie die Daten in eine Datei exportieren. Jede Zeile in der Datei entspricht einem Insertionsauftrag. Nachdem Sie die gewünschten Änderungen vorgenommen haben, können Sie die geänderte Datei wieder in Bing Ads importieren.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  2. So exportieren Sie alle Insertionsaufträge Klicken Sie auf die Schaltfläche Exportieren, die sich oberhalb der Tabelle mit Insertionsaufträgen befindet.
    So exportieren Sie ausgewählte Insertionsaufträge: Aktivieren Sie die Kontrollkästchen neben den Insertionsaufträgen, die Sie in eine Datei exportieren möchten, und klicken Sie dann auf Exportieren.
  3. Die Daten werden in eine CSV-Datei exportiert, die Sie anschließend bearbeiten können.
Bearbeiten von Daten in einer Dateiexpando image

Wenn Sie die Daten vorhandener Aufträge exportiert haben, verfügen Sie über eine CSV-Datei, die die folgenden Überschriften in der angegebenen Reihenfolge enthält: Auftrags-ID, Auftragsname, Konto-ID, Startdatum, Enddatum, Budget, Bestellung, Hinweise, Status, DealPoint-ID, Datensatz-ID und Auftragstyp. Denken Sie daran, dass jede Datenzeile unterhalb der Überschrift einen Insertionsauftrag darstellt.

Sechs Kategorien sind optional (Auftragsname, Bestellung, Hinweise, DealPoint-ID, Datensatz-ID und Auftragstyp). Die restlichen Angaben sind obligatorisch:

  • Die Auftrags-ID wird für neue Aufträge vom System generiert (lassen Sie diese Zelle daher leer). Für vorhandene Insertionsaufträge wird die Auftrags-ID in der exportierten Datei zurückgegeben.
  • Die Konto-ID gibt an, auf welche Kontonummer sich der Insertionsauftrag bezieht.
  • Das Startdatum ist das Datum, an dem der Auftrag aktiv wird (sofern er genehmigt wurde). Das Datum muss im Format MM/TT/JJJJ angegeben werden.
  • Das Enddatum ist das Datum, an dem der Auftrag abläuft. Das Datum muss im Format MM/TT/JJJJ angegeben werden.
  • Das Budget ist der Betrag für den Auftrag.
  • Der Status bestimmt die Aktion, die für den Auftrag ausgeführt werden soll. Als Status kommt für jede Zeile nur eine der folgenden Optionen in Frage:
    active bedeutet, dass Sie einen neuen Auftrag hinzufügen oder einen vorhandenen Auftrag bearbeiten oder genehmigen.
    canceled bedeutet, dass Sie einen aktiven Auftrag stornieren.
    declined bedeutet, dass Sie einen neuen Auftrag im Rahmen des Genehmigungsprozesses ablehnen.
    changecanceled bedeutet, dass Sie Änderungen, die Sie für einen vorhandenen Auftrag abgesendet haben, im Rahmen des Genehmigungsprozesses rückgängig machen.
    changedeclined bedeutet, dass Sie abgesendete Änderungen für einen vorhandenen Auftrag im Rahmen des Genehmigungsprozesses ablehnen.
    changeapproved bedeutet, dass Sie abgesendete Änderungen für einen vorhandenen Auftrag im Rahmen des Genehmigungsprozesses genehmigen.
Hinweis

Wenn eine obligatorische Angabe in der Datei fehlt, wird sie beim Import nicht hochgeladen. In diesem Fall erhalten Sie eine Fehlermeldung.

Aus Datei importierenexpando image

Nachdem Sie die exportierten Auftragsdaten geändert haben, können Sie sie wieder in Bing Ads importieren. Wenn Sie es bevorzugen, eine völlig neue Importdatei zu erstellen, folgen Sie den unten genannten Anleitungen.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Importieren, die sich oberhalb der Tabelle mit Insertionsaufträgen befindet.
  3. Daraufhin wird ein Menü mit zwei Optionen angezeigt: Aus Datei importieren und Importverlauf. Klicken Sie auf Aus Datei importieren.
  4. Wenn Sie eine Datei im CSV-, TSV- oder XLSX-Format hochladen möchten, klicken Sie auf Datei auswählen, wählen Sie die Datei aus, und klicken Sie dann auf Weiter.
    Wenn Sie es bevorzugen, eine völlig neue Datei zu erstellen (anstelle die Exportfunktion zu verwenden), klicken Sie auf Importvorlage herunterladen. Sie erhalten dadurch eine CSV-Datei, mit der Sie Ihre Daten für den Import formatieren können.
  5. Eine Übersicht der zu importierenden Daten wird in einer Vorschau angezeigt. Klicken Sie auf Änderungen anwenden, um den Import zu starten.
  6. Nachdem der Import abgeschlossen ist, wird in einer Zusammenfassung gezeigt, welche Daten importiert wurden und welche Aktualisierungen ggf. übersprungen wurden.
Überprüfen des Importverlaufsexpando image

Auf der Seite „Importverlauf“ können Sie den Importverlauf jederzeit überprüfen. Sie haben hier Einblick in Importdateien und Fehlerprotokolle.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Importieren, die sich oberhalb der Tabelle mit Insertionsaufträgen befindet.
  3. Daraufhin wird ein Menü mit zwei Optionen angezeigt: Aus Datei importieren und Importverlauf. Klicken Sie auf Importverlauf.
  4. So überprüfen Sie bisherige Importe Klicken Sie auf den Namen der Datei, um die enthaltenen Daten anzuzeigen.
  5. So überprüfen Sie Fehlerprotokolle Wenn beim Import ein Fehler aufgetreten ist, wird unter Fehlerdatei der Link Fehlerdatei herunterladen angezeigt. Klicken Sie auf diesen Link, um die Datei anzuzeigen.

Status des Insertionsauftrags

Mit dem Status des Insertionsauftrags können Sie die Insertionsaufträge erkennen, die problemlos ausgeführt werden (Aktiv), und diejenigen anzeigen, die möglicherweise Ihre Aufmerksamkeit erfordern (z. B. Prüfung durch Sie ausstehend).

So finden Sie den Status des Insertionsauftragsexpando image
  1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol Zahnradsymbol und dann auf Konten und Abrechnung.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Insertionsaufträge.

Die Spalte „Status“ ist die vorletzte Spalte.

Spalte mit dem Status des Insertionsauftrags

Hier ist eine Liste der möglichen Werte für den Status des Insertionsauftrags:

Aktiv: Sie haben einen genehmigten Insertionsauftrag, und Ihre Anzeigen können geschaltet werden.

Nicht gestartet: Sie besitzen einen genehmigten Auftrag, dessen Startdatum noch nicht erreicht wurde.

Prüfung durch Sie ausstehend: Sie müssen einen Auftrag, den Bing Ads für Ihr Konto erstellt hat, genehmigen oder ablehnen.

Ändern Sie „Prüfung durch Sie ausstehend“: Sie müssen eine Änderung an Ihrem vorhandenen Auftrag genehmigen oder ablehnen, die von Bing Ads vorgenommen wurde.

Abgebrochen: Sie haben einen Auftrag abgebrochen, den Sie erstellt haben oder der von Bing Ads erstellt wurde. Ein abgebrochener Auftrag kann nicht erneut aktiviert werden.

Abgelehnt: Sie haben einen durch Bing Ads erstellten Auftrag abgelehnt, oder der von Ihnen erstellte Auftrag wurde abgelehnt. Reichen Sie einen neuen Auftrag ein, oder wenden Sie sich an Ihren Bing Ads-Konto-Manager, oder Support kontaktieren.

Ausgeschöpft: Der Saldo ist ausgeschöpft, und der Auftrag ist nicht mehr aktiv.

Abgelaufen: Das Enddatum Ihres Auftrags ist erreicht, und der Auftrag ist nicht mehr gültig.

See more videos...