Erste Schritte mit Händler-Werbeaktionen

Erste Schritte mit Händler-Werbeaktionen

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Produkte mithilfe von Händler-Werbeaktionen direkt von Ihren Bing-Shoppingkampagnen aus bewerben können.
Wichtig

Wenn Sie an der Nutzung von Händler-Werbeaktionen auf Bing interessiert sind, füllen Sie bitte das Formular zur Interessensbekundung aus und wir werden uns innerhalb von 3-4 Werktagen bei Ihnen melden.

Mithilfe von Händler-Werbeaktionen können Sie Produkte direkt vom Inventar Ihrer Bing-Shoppingkampagnen aus bewerben, indem Sie Tags für Sonderangebote verwenden. Diese Tags werden unten in Ihrer Produktanzeige als Links zu „Sonderangeboten“ angezeigt, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen. Händler-Werbeaktionen können Produktanzeigen kostenlos hinzugefügt werden, wobei die üblichen Gebühren für Klicks anfallen. Durch Einbeziehen von Händler-Werbeaktionen können Sie die Sichtbarkeit der Anzeigen verbessern und dadurch mehr Klicks erhalten und Ihren ROI steigern.

Wie finde ich den Einstieg in Händler-Werbeaktionen?

Für Händler-Werbeaktionen gelten die folgenden Voraussetzungen:

  • Bing Merchant Center-Shop: Wenn Sie noch keinen Shop haben, informieren Sie sich, wie Sie einen Bing Merchant Center-Shop erstellen.
  • Bing Merchant Center-Produktfeed: Ihr Bing Merchant Center muss mindestens einen Produktfeed enthalten. Wenn Sie keinen Produktfeed haben, informieren Sie sich, wie Sie eine Feeddatei erstellen.
  • Genehmigungsanfrage für Händler-Werbeaktionen: Fordern Sie den Zugriff auf Händler-Werbeaktionen bei Ihrem Account Manager an, oder verwenden Sie dazu unser Formular, das Sie über den oben genannten Link aufrufen können.

Nachdem Sie die Genehmigung erhalten haben, lesen Sie die Anleitungen unten zur Erstellung einer Werbeaktion.

Option 1: Erstellen von mehreren Werbeaktionen durch Hochladen einer Feeddateiexpando image

Wenn Sie Werbeaktionen in einem Mengenvorgang übermitteln möchten, verwenden Sie eine Feeddatei, mit der Sie mehrere Werbeaktionen mithilfe eines Arbeitsblatts mit einem Feed übermitteln können. Lesen Sie die Feed-Spezifikationen für Händler-Werbeaktionen, oder sehen Sie sich ein Beispiel eines .txt- oder .xml-Feeds an, bevor Sie Ihren Feed übermitteln.

  1. Klicken Sie im Bing Merchant Center auf Hochladen.
  2. Wählen Sie die Sprache& des Ziellandes/der Zielregion in der vordefinierten Liste aus.
  3. Wählen Sie die Feeddatei aus, die Sie hochladen möchten.
  4. Klicken Sie auf Hochladen.

Wichtige Informationen:

  • Wenn die Werbeaktion nicht für alle Produkte gilt, müssen Sie die ID der Werbeaktion den entsprechenden Produkten im Hauptfeed zuordnen.
  • Der Name der Datei muss mit „Promotions_*“ beginnen. Wenn Sie die Datei über FTP hochladen, muss der Name der TXT- oder XML-Datei dem in den Einstellungen eines Katalogs angegebenen Dateinamen entsprechen. Wenn Sie ein komprimiertes Textformat verwenden, muss der Dateiname der komprimierten TXT-Datei im Archiv (".zip", ".gz", ".gzip", ".tar.gz", ".tgz") entsprechend lauten.
  • Über die Benutzeroberfläche können Sie die Datei manuell hochladen.
  • Mithilfe von FTP können Sie die Datei programmgesteuert senden. Wenn Sie FTP verwenden, stellen Sie sicher, dass der Dateiname mit „Promotions_“ beginnt.

Option 2: Erstellen einer Werbeaktionexpando image

Wenn Sie eine einzelne Werbeaktion erstellen möchten, erstellen Sie sie direkt im Bing Merchant Center.

  1. Klicken Sie im Bing Merchant Center auf die Registerkarte Werbeaktionen.
  2. Klicken Sie auf Werbeaktion erstellen.
  3. Geben Sie die Werbeaktions-ID ein.
  4. Wählen Sie die Sprache& des Ziellandes/der Zielregion in der vordefinierten Liste aus.
  5. Geben Sie den Titel der Werbeaktion ein.
  6. Wählen Sie Datum und Uhrzeit der Werbeaktion aus.
  7. Wählen Sie die Produkte aus, die für die Werbeaktion infrage kommen. Sie können auch einen Einlösungscode angeben, sofern relevant.
  8. (Optional) Geben Sie den Mindestkaufbetrag ein.
  9. Klicken Sie auf Speichern.

Hinweis:

  • Wenn die Werbeaktion nicht für alle Produkte gilt, müssen Sie die ID der Werbeaktion den entsprechenden Produkten im Hauptfeed zuordnen.
  • Datum und Uhrzeit der Werbeaktion basieren auf Ihrer Zeitzone. Berücksichtigen Sie dies, falls für die Werbeaktion eine andere Zeitzone gelten soll.


See more videos...