Warum besteht ein Unterschied zwischen der Anzahl von Abschlüssen bei Bing Ads und jenen bei Google Analytics und AdWords (oder in meinen eigenen Protokollen)?

Warum besteht ein Unterschied zwischen der Anzahl von Abschlüssen bei Bing Ads und jenen bei Google Analytics und AdWords (oder in meinen eigenen Protokollen)?

Erfahren Sie die möglichen Ursachen für Unterschiede zwischen Abschlusszahlen in Bing Ads und AdWords/Google Analytics.

Für diese Abweichungen bei den Abschlüssen sind mehrere Gründe möglich. Bing Ads zeigt Abschlussdaten nicht auf den Plattformen von Drittanbietern an. Außerdem verwendet jedes System eigene Logik und Ziele zur Abschlussverfolgung. Daher ist zu erwarten, dass gewisse Unterschiede auftreten.

Gründe, aus denen Bing Ads Abschlüsse möglicherweise nicht zählt

Hier sind einige Punkte, die Sie in Betracht ziehen sollten:

  • Haben Sie das UET-Tag auf Ihrer gesamten Website (oder zumindest auf den Abschlussseiten) installiert?
  • Haben Sie überprüft, ob die Kriterien für die Definition von Abschlusszielen mit den Abschlussseiten übereinstimmen? Rechtschreibfehler, falsche Werte für die Seiten-URL usw. in den Zieldefinitionen können dazu führen, dass die UET-Ereignisse auf diesen Abschlussseiten nicht mit der Definition von Abschlusszielen übereinstimmen. Wenn kein Treffer vorhanden ist, werden keine Abschlüsse gezählt.
  • Hat das Abschlussfenster eine adäquate Größe? Kleine Abschlussfenster sollten mit Bedacht gewählt werden, da die Benutzer in der Regel einige Tage überlegen, bevor sie einen Kauf abschließen.
  • Wenn Sie Ziele vom Typ „Benutzerdefiniertes Ereignis“ verwenden oder variable Umsätze nachverfolgen, passen Sie das UET-Tag tatsächlich so an, dass die benutzerdefinierten Ereignisse bzw. die variablen Umsätze gesendet werden, und verwenden Sie die richtigen Werte in der Zieldefinition?
  • Können Sie sicher sein, dass die Benutzer tatsächlich die Abschlussseiten besuchen? Beachten Sie bei Tests, dass Bing Ads erst dann einen Abschluss zählt, wenn der Benutzer auf eine Anzeige des Inserenten in Bing Ads klickt, bevor er auf der Website des Inserenten einen Abschluss erzeugt.
  • Im Abschnitt Wie kann ich die Einrichtung der Abschlussverfolgung überprüfen? weiter unten wird beschrieben, wie Sie überprüfen, ob die Abschlussverfolgung korrekt eingerichtet ist.

Gründe, aus denen Bing Ads möglicherweise zu viele Abschlüsse zählt

  • Haben Sie sichergestellt, dass keine doppelte UET-Tag-Installation auf der Website vorhanden ist (insbesondere auf den Abschlussseiten)? Wenn Sie dasselbe UET-Tag zweimal auf Abschlussseiten installiert haben, werden die Abschlüsse doppelt gezählt.
  • Haben Sie sichergestellt, dass keine doppelten Ziele vorliegen? Es ist auch möglich, dass mehrere Ziele mit dem einen Benutzerereignis übereinstimmen und dadurch die Abschlussanzahl erhöht wird.
  • Haben Sie sichergestellt, dass die Zieldefinitionen auf allen verglichenen Plattformen identisch sind? Sind die Abschlussfenster ähnlich?
  • Wurden Testabschlüsse sowie betrügerische/doppelte Abschlüsse auf Ihrer Website generiert? Bing Ads kann diese zurzeit nicht herausfiltern.
  • Nutzen Sie dieselbe Zählmethode („Eindeutig“ im Gegensatz zu „Alle“) in Ihren Vergleichen?
  • Beachten Sie, dass Bing Ads alle geräteübergreifenden Abschlüsse einschließt, die es während der Abschlusszählung ermitteln kann. AdWords meldet diese über Spalten mit geschätzten Abschlüssen. Google Analytics hat eine angepasste Lösung für geräteübergreifende Abschlüsse, die die meisten Inserenten wahrscheinlich nicht nutzen.
  • Beachten Sie bei einem Vergleich mit Google Analytics (GA), dass GA eine kanalübergreifende Zuteilung vornimmt, d. h., dass einige Abschlüsse, die Bing Ads (oder Google AdWords) gutzuschreiben sind, von GA möglicherweise anderen Kanälen zugeteilt werden.

Gründe, aus denen Bing Ads möglicherweise zu wenig Abschlüsse zählt

  • Haben Sie überprüft, ob das UET-Tag auf der gesamten Website (oder zumindest auf den Abschlussseiten) vorhanden ist?
  • Haben Sie sichergestellt, dass die Zieldefinitionen nicht zu restriktiv sind, sodass nicht alle Abschlüsse gezählt werden?
  • Ist das Abschlussfenster zu klein?
  • Zählen Sie eindeutige Abschlüsse (und vergleichen diese mit der Zählung aller Abschlüsse in AdWords usw.)?
  • Beachten Sie, dass Bing Ads keine Abschlüsse zählt, wenn Ihre Benutzer Abschlüsse direkt oder über andere Kanäle erzeugen. Diese werden in Google Analytics und AdWords gemeldet (wenn AdWords ermittelt, dass der Abschluss durch den eigenen Anzeigenklick verursacht wurde).
Hinweis

Wenn Sie weitere Fragen zur Abweichung haben, überprüfen Sie anhand dieser Prüfliste folgende Punkte:

  • Stellen Sie sicher, dass das UTM-Auto-Tagging für die URL-Nachverfolgung ordnungsgemäß funktioniert.
  • Stellen Sie sicher, dass dieselbe Anzahl von Abschlusszielen erstellt wurde und dass die Zielkriterien in Bing Ads und AdWords/Google Analytics genau übereinstimmen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Kriterien des Abschlussziels in Bing Ads und AdWords exakt übereinstimmen.
  • Stellen Sie sicher, dass die Tags von Bing Ads und AdWords/Google Analytics, die dem Abschlussziel zugeordnet sind, denselben Seiten Ihrer Website hinzugefügt wurden.
  • Stellen Sie sicher, dass die Einstellungen für das Abschlussfenster und die Zählmethode („Eindeutig“/„Alle“) genau übereinstimmen.
  • Stellen Sie sicher, dass für Berichte dieselbe Zeitzone verwendet wird.
Wenn Sie sich dennoch an den Support wenden möchten, halten Sie bitte die folgenden Informationen bereit:
  • Name des Tags und die Seiten der Website, auf denen Sie die Tags für die Abschlussziele platziert haben, die Sie vergleichen möchten.
  • Zielname und Kriterien für die Abschlussziele, die Sie vergleichen.
  • Spaltennamen der Daten, die Sie vergleichen möchten, und die Angabe, wo sich diese Informationen im Produkt befinden.
  • Berichtsname für die Berichte, die Sie vergleichen.
  • Bildschirmaufnahme der Einstellung für das Ziel aus AdWords/Google Analytics

See more videos...