Informationen zu Seitenfeeds für dynamische Suchanzeigen

Informationen zu Seitenfeeds für dynamische Suchanzeigen

Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Seitenfeeds relevante URLs für Ihre Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen hochladen können.
Wichtig

Diese Funktion steht zurzeit in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA zur Verfügung.

Mit Seitenfeeds können Sie auf einfache Art alle relevanten URLs für Ihre Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen in einem Tabellenformat hochladen. Dadurch kann eine maximale Abdeckung der Website sichergestellt und die Bezeichnung und Adressierung bestimmter URLs über benutzerdefinierte Bezeichnungen ermöglicht werden.

Warum sollten Sie Seitenfeeds für dynamische Suchanzeigen verwenden?

  • Verbessern der Seitenaktualität: Immer, wenn ein Feed hochgeladen wird, werden die Seiten im Feed automatisch erneut durchforstet. Wenn sich die Seiten noch nicht im Bing-Index Ihrer Website befinden, werden sie hinzugefügt. Dadurch können Ihre Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen stets die aktuellste Version Ihrer Website anzeigen.
  • Optimieren von automatischen Zielen und Anzeigentext: Sie können steuern, welche Seiten in ein automatisches Ziel eingeschlossen sind. So können Sie ausführlichere Beschreibungen in Ihren Anzeigentext einschließen und mehr Kunden ansprechen.

Erstellen einer Seitenfeeddatei

Sie können die Vorlage für einen Seitenfeed herunterladen oder eine CSV-, TSV-, XLS- oder XLSX-Datei mit den folgenden beiden Spalten erstellen:

Spalte Erklärung Wichtige Informationen:
Seiten-URL Enthält die URLs Ihrer Website, die im Feed enthalten sein sollen. Geben Sie eine URL pro Zeile ein.
Benutzerdefinierte Bezeichnung (optional) Bezeichnungen, mit denen Sie die URLs innerhalb des Feeds gruppieren können. Geben Sie mindestens eine Bezeichnung pro Zeile ein, trennen Sie mehrere durch ein Semikolon.
Es können maximal 10 benutzerdefinierte Bezeichnungen pro Feedelement (Zeile) hinzugefügt werden.

Hinweis: Es können 100 Feeds pro Konto vorhanden sein (diese maximale Anzahl gilt für alle Feedtypen), und die maximale Anzahl von Feedelementen (Zeilen) pro Konto lautet 5 Millionen.

Hochladen einer Seitenfeeddatei

  1. Klicken Sie im linken Navigationsbereich auf Gemeinsame Bibliothek.
  2. Klicken Sie auf Geschäftsdaten und dann auf Seitenfeeds.
  3. Klicken Sie auf Hochladen.
  4. Geben Sie den Namen für Ihre Feeddatei in Name ein, und wählen Sie die Datei für den Upload aus.
  5. Klicken Sie auf Hochladen und Anwenden.

Zuordnen eines Seitenfeeds

Seitenfeeds können auf Kampagnenebene zugewiesen werden, was auch auf alle Anzeigengruppen in der Kampagne angewendet wird.

  1. Klicken Sie am oberen Rand der Seite auf Kampagnen .
  2. Wählen Sie die Kampagne mit dynamischen Suchanzeigen aus, auf die Sie einen Seitenfeed anwenden möchten.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen.
  4. Wählen Sie unter Quelle für Zielgruppen-Targeting eine der folgenden Optionen aus:
    • Den Bing-Index meiner Website verwenden. Dies ist die Standardeinstellung für Kampagnen mit dynamischen Suchanzeigen in Bing.
    • Nur URLs aus meinem Seitenfeed verwenden. Nur die im Seitenfeed angegebenen URLs werden von dieser Kampagne genutzt. Diese Option wird für sehr spezifische Kampagnen mit angepasstem Anzeigentext empfohlen.
    • URLs vom Bing-Index meiner Website und von meinem Seitenfeed verwenden. Es werden Seiten aus beiden Quellen genutzt, die URLs innerhalb der Feeddatei haben jedoch Vorrang.
  5. Wählen Sie die Seitenfeeds aus, die Sie anwenden möchten.
  6. Klicken Sie auf Speichern.

Erstellen von automatischen Zielen für benutzerdefinierte Bezeichnungen

  1. Klicken Sie am oberen Rand der Seite auf Kampagnen .
  2. Wählen Sie die Anzeigengruppe aus, der Sie automatische Ziele für benutzerdefinierte Bezeichnungen hinzufügen möchten.
  3. Klicken Sie auf Dynamisches Anzeigenziel erstellen.
  4. Wählen Sie Benutzerdefinierte Bezeichnungen von meinen Seitenfeeds als Ziel festlegen aus.
  5. Wählen Sie die Seitenfeeds aus, die Sie anwenden möchten.
  6. Geben Sie den Namen Ihrer benutzerdefinierten Bezeichnung ein, und klicken Sie auf den Rechtspfeil.
  7. Geben Sie ein Gebot für Ihre benutzerdefinierte Bezeichnung ein, oder lassen Sie diesen Wert leer, um das Standardgebot der Anzeigengruppe zu verwenden.
  8. Klicken Sie auf Speichern.

See more videos...